Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden

Das Stadt und Kreisarchiv Schmalkalden ist eine öffentliche Einrichtung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Es gehört zum Zweckverband Kultur des Landkreises Schmalkalden-Meiningen.

Hier werden Urkunden, Amtsbücher und Akten, Tageszeitungen, Gesetzblätter, Fotos, Schmalfilme, Tonträger, Karten, Pläne und Bücher, private Nachlässe und Sammlungen mit Bezug zur Geschichte der Stadt- und des Altkreises Schmalkalden aufbewahrt.

Die Bestände können zu den Öffnungszeiten im Original, als Mikrofilm oder digitalisiert eingesehen werden. Interessenten können sich aber auch schriftlich oder telefonisch an uns wenden.
Hausansicht

 

Da unser Kontaktformular zur Zeit nicht funktioniert,

bitten wir Sie Ihre Anfrage als Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Vielen Dank!        

 

 

 

11.12.2019, 16:30 Uhr

 

Buchpräsentation

Schmalkaldische Geschichtsblätter

Band 9 - 2019

 

Ratsherrenstube, Altmarkt 1

 

Dazu laden der Verein für hessische Geschichte 1834 e.V., Zweigverein Schmalkalden, der Verein für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde e.V. und das Stadt-und Kreisarchiv Schmalkalden Interessenten recht herzlich ein.

 

 


 

Fuchs Ausstellung

Handelshaus „Tausend kleine Dinge“ an der Salzbrücke

Am Samstag, dem 7. September wird im Hochofenmuseum Neue Hütte bei Schmalkalden die Sonderausstellung „Das Handelshaus von Adolph Fuchs an der Salzbrücke in Schmalkalden – Tausend kleine Dinge“ um 14 Uhr eröffnet. Hierzu laden das Museum und das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden herzlich ein. Jeder kannte den Werkzeugladen, welcher seit einem Jahr nur noch teilweise existiert. Die Sonderausstellung schaut auf die Ursprünge Anfang des 19.Jhs. und beleuchtet, wie so ein Handelshaus in Schmalkalden im gesamten 19.Jh. Schmalkalder Artikel in alle Welt exportierte. Die einstige „Waarenkammer“ ist in der Ausstellung wieder gut gefüllt, auch mit originalen Objekten, welche noch vom ursprünglichen Handelshaus stammen. Täglich kamen damals 2-3 Bestellungen per Post an. Große Stückzahlen Schmalkalder Artikel in Fässern verpackt, wurden meist an Zwischenhändler in ganz Mitteleuropa versandt. Gottlieb Adolph Fuchs hatte beim Lesen der Briefe wohl manchmal verzweifelt die Wünsche entziffern müssen. Schmierschrift oder ganze Romanbeschreibungen konnten schon mal zu etwas längeren Lieferzeiten führen. Möglich wurde die Ausstellung über ein Handelshaus dadurch, dass 2015 Nachfahren von Gottlieb Adolph Fuchs ein großes Konvolut an das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden übergaben. In dieser Familiengeschichte zu Handelsmännern aus Brotterode bis zu Adolph Fuchs an der Salzbrücke finden sich hochinteressante Verbindungen zur Stahlgewerkschaft von Schmalkalden und der Bäckerei Happich. Einiges ist in der Ausstellung zu sehen. Hier bedarf es noch viel Forschungsarbeit, auf welche sich das Team freut.

Foto: Handelshaus Fuchs an der Salzbrücke in Schmalkalden 1897 (Archiv Museum Schloss Wilhelmsburg)

 

 

 


 

 

Neu unter "Aktuelles":

2019
-
Gedenktage und chronikalische Nachrichten für Schmalkalden und Umgebung

 




Historische Adressbücher der Stadt

 und des (Alt)-Kreises Schmalkalden

gibt es jetzt auch im Internet!



Wer wissen möchte, in welcher Straße oder in welchem Haus seine Vorfahren lebten, wo sich eine bestimmte Firma oder Einrichtung befand und welche Vereine es früher in Schmalkalden und Umgebung gab, hat es ab sofort einfacher: Verschiedene Ausgaben des gedruckten „Schmalkalder Adressbuch(es), umfassend die Stadt Schmalkalden und die Ortschaften des Kreises Herrschaft Schmalkalden“ aus dem Zeitraum 1893-1949, die sich in der Archivbibliothek im Stadt-und Kreisarchiv Schmalkalden befinden, wurden im Rahmen eines Projektes der Thüringer Kommunalarchivare von der Universitätsbibliothek Jena digitalisiert und sind seit einiger Zeit mit den Adressbüchern anderer Thüringer Städte im Internet auf der Seite des „Archivportals Thüringen“ abrufbar:

http://www.archive-in-thueringen.de/sonstiges/addressbook






Demnächst im Buchhandel erhältlich:

Schmalkaldische Geschichtsblätter

Band 9 -2019

Umschlag vorne kleiner                                                               €



Für Informationen zum Inhalt klicken Sie bitte "hier".

Ein alphabetisches Autorenverzeichnis mit Beiträgen und ein Inhaltsverzeichnis nach Sachgebieten finden Sie auf unserer Seite "Vor- und Rückblicke" unter "Aktuelles".

Weitere Publikationen des Archivs finden Sie unter dem Menüpunkt "Veröffentlichungen".

Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
Einrichtung des Zweckverbandes
Kultur des Landkreises
Schmalkalden-Meiningen

Schlossküchenweg 15
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 3683 604039
Telefax: +49 3683 603713

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite:
www.stadtarchiv-schmalkalden.de

Antrag auf Nutzungsgenehmigung


Öffnungszeiten:

Mo, Di
Mi
Do
Fr

09 -12 Uhr und 13 - 16 Uhr
geschlossen
09 -12 Uhr und 13 - 18 Uhr
09 -12 Uhr


 Ansprechpartner:

Passbild 2018 Ute Simon

Ute Simon
Archivleiterin




D1000001
Julia Becker
Mitarbeiterin

 

 

Sandra Gedig
Mitarbeiterin