Vor- & Rückblicke

Hoch

Presse

Abkürzungen

Wochenspiegel   WS
Freies Wort   FW
Südthüringer Zeitung   StZ
 

Am Mittwoch, 10. Oktober, treffen sich die Ortschronisten des Altkreises Schmalkalden um 14.30 Uhr in der Heimatstube am Kirchberg. Der Verein für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde und das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden laden dazu ein. Heimatfreund Gerhard Roos wird über die Geschichte des Ortes Viernau sprechen und die Heimatstube vorstellen. Erstmals erwähnt wurde Viernau im Jahr 1285 als „Vurohinowe“. Seit 1815 gehörte das Dorf an der Schönau zu Preußen, zum Kreis Schleusingen im Regierungsbezirk Erfurt, Provinz Sachsen. Seit 1990 gab es zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte unter anderem von Gerhard Roos und dem 2016 verstorbenen Willimar Jung.

 

In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Freitag, 05.10.2018, S. 14

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,67631,,14,67631,,14

Am Mittwoch, 10. Oktober, treffen sich die Ortschronisten des Altkreises Schmalkalden um 14.30 Uhr in der Heimatstube am Kirchberg. Der Verein für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde und das Stadt-und Kreisarchiv Schmalkalden laden dazu recht herzlich ein. Heimatfreund Gerhard Roos wird über die Geschichte des Ortes Viernau sprechen und den Gästen das vom Verein“ Heimatstube e.V.“ betreute Museum näher vorstellen. Erstmals erwähnt wurde Viernau im Jahr 1285 als „Vurohinowe“. Seit 1815 gehörte das Dorf an der Schönau zu Preußen, dort zum Kreis Schleusingen im Regierungsbezirk Erfurt, Provinz Sachsen. 1946 kam Viernau zum Landkreis Suhl und 1994 zum neu gebildeten Landkreis Schmalkalden-Meiningen im Land Thüringen. Seit 1990 entstanden zahlreiche Veröffentlichungen der Ortschronisten Willimar Jung (+2016) ) und Gerhard Roos zur Geschichte des Ortes Viernau.


Text: red

In: Wochenspiegel, Samstag, 06.10.2018, S. 2

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,67645,,2

Wissenswertes über Weidebrunn vermittelte Ortschronist Wolfgang Herdmann.Nach seinem Vortrag nahm er Interessierte mit auf einen Rundgang durch den Ort.


Text: Annett Recknagel


Foto: Ute Simon, Leiterin des Stadt- und Kreisarchivs, bedankte sich bei Wolfgang Herdmann für den Vortrag. Der Referent ist 85 Jahre.
Fotograf: Annett Recknagel

In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Donnerstag, 13.09.2018, S. 13

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,67124,,13

Das Stadt- und Kreisarchiv bietet für historisch Interessierte, Schüler und Familienforscher viele Betätigungsmöglichkeiten. Neueste Technik hilft beim Stöbern in alten Akten.


Text: Silke Wolf


Foto: Leiterin Ute Simon (zweite von links) und Mitarbeiterin Julia Becker (links) schauen mit Schülerpraktikantin Susann Hurtig dem Hobbyhistoriker Eberhard Wolf über die Schulter. Er beendet heute, nach eineinhalb Jahren, seinen Bundesfreiwilligendienst im Archiv. Für die Stelle, die ab September wieder besetzt wird, können sich Interessierte ab sofort im Stadt- und Kreisarchiv bewerben.
Fotograf: fotoart-af.de

In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Freitag, 31.07.2018, S. 7

 

https://www.insuedthueringen.de/region/schmalkalden/In-viele-UEberraschungseier-geguckt;art83450,6253896

Die FBF-Galerie hat am Pfingstsonntag, von 15 bis 17 Uhr, für einen letztmaligen Besuch der Kunst- und Fotoausstellung zu Alfred Oehring geöffnet. „Wir haben wunschgemäß versucht, eine Verlängerung um eine Woche zu erreichen, um vielen ehemaligen Schmalkaldern und Gästen, die an der Jubelkonfirmation 2018 teilnehmen werden, einen Besuch zu ermöglichen, aber etwa die Hälfte der Bilder muss am 21. Mai zurückübergeben werden.“ Am Pfingstsonntag werden beide Töchter von Alfred Oehring zu einem Gespräch anwesend sein. Der Eintritt ist frei. Die FBF-Galerie freut sich natürlich über kleine Spenden.


In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Freitag, 18.05.2018, S. 13

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,64357,,13

In der FBFGalerie wurde eine neue Ausstellung mit Gemälden, Aquarellen und Fotos von Alfred Oehring (1898 -1953) Ende April eröffnet. Sie gibt einen sehr guten Überblick zum künstlerischen Schaffen dieser Schmalkalder Persönlichkeit.


Text: nk, red
Fotos: Annett Recknagel (2), Norbert Krah
In: Wochenspiegel, Mittwoch, 09.05.2018, S. 3

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,64147,,3

Die nächste Veranstaltung des Arbeitskreises Ortschronisten im Verein für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde e.V. findet am heutigen Mittwoch, 9. Mai, statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz Rotteröder Höhe. Dort beginnt die Wanderung rund um Rotterode mit Ausführungen zur Geschichte von Renate Schreyl, Ortschronistin von Altersbach. Besichtigt werden anschließend die Rotteroder Kirche und der Erlebnishof Holland-Moritz. Hinweise erhalten Sie unter 03683-604039, im Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden oder per Mail unter stadtarchiv@schmalkalden.de. Die nächste Exkursion der Ortschronisten findet am 23. Juni nach Eschwege statt. Hierzu werden wegen Nutzung eines Reisebusses Anmeldungen erbeten. Bitte bis 16. Mai unter der gleichen Telefonnummer melden. Auch Gäste sind zu der Fahrt willkommen.


Text: red
In: Wochenspiegel, Mittwoch, 09.05.2018, S. 1

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,64147

Bis zum 20. Mai sind in der FBF-Galerie Gemälde, Aquarelle und Fotos des Schmalkalder Malers und Grafikers Alfred Oehring (1898-1953) zu sehen.


Text: Annett Recknagel
Fotos: Annett Recknagel und Sascha Bühner
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Dienstag, 01.05.2018, S. 13

 

https://www.insuedthueringen.de/region/schmalkalden/Erinnerungen-an-einen-Autodidakten;art83450,6107098

Die FBF–Stiftung für Wissenschaft und Kunst und das Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden gestalten in der FBF–Galerie hinter der Stadtkirche St. Georg aus Anlass des 120. Geburtstags des Schmalkalder Malers und Graphikers Alfred Oehring (1898 - 1953), bis zum 20. Mai eine Kunst- und Fotoausstellung. Diese ist mittwochs von 10 bis 12 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet Die Kunstwerke werden von den Töchtern Alfred Oehrings und die historischen Fotos vom Stadt- und Kreisarchiv zur Verfügung gestellt.


Text: red
In: Wochenspiegel Schmalkalden, Samstag, 28.04.2018, S. 3

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,63923,,3

Werk des Heimatmalers wird anlässlich seines 120. Geburt gewürdigt / Vernissage am Freitag


Text: Gabriele Werner
Foto: Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
In: Wochenspiegel Schmalkalden, Mittwoch, 25.04.2018, S. 5

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,63842,,5

In diesem Jahr wäre der Schmalkalder Künstler Alfred Oehring 120 Jahre alt geworden. Eine Ausstellung in der FBF-Galerie widmet sich seinen Werken.


Text: Gabriele Werner
Foto: Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Mittwoch, 25.04.2018, S. 13

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,63864,,13

Einen spannenden Vortrag zur engeren Schmalkalder Reformationsgeschichte erlebten die Zuhörer in der Heinrich-Heine-Bibliothek. Referent war der Pfarrer i.R. Karl Zeitel aus Ostheim vor der Rhön.


Text: Bärbel Bierstädt
Foto: Bärbel Bierstädt
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Donnerstag, 22.03.2018, S. 15

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa110980,63102,,15

Urkunden, Akten, Pläne und Co. – Geschichte und Gegenwart – Stadt- und Kreisarchiv im Dienst der Bürger: Dazu wird am Donnerstag, 22. März, die langjährige Leiterin, Ute Simon, zur nächsten Mitgliederversammlung des Seniorenvereins Schmalkalden und Umgebung sprechen. Mit der Vorstellung des Archivs als Verwaltungs-, und Kultureinrichtung werden sich unter anderem Informationen zur Benutzung, der Erteilung von Auskünften und Aufträgen sowie der Durchführung von Recherchen verbinden. Die Versammlung beginnt um 14 Uhr in der Gaststätte Walperloh. Interessierte Gäste sind willkommen.


Text: Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Montag, 19.03.2018, S. 13


https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,63013,,13

Eine amerikanische Bombe zerstörte am 6. Februar 1945 die „Germania-Drogerie“ Altmarkt 12. Betrieben wurde diese bis zur Reichspogromnacht 1938 von der Familie Joseph Müller, danach von Walter Vollmer.


Text: Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Samstag, 17.03.2018, S. 15


https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,62991,,15

Für Geschichtsinteressierte gibt es am Samstag, 17. März, um 16 Uhr, einen Reformationsvortrag von Karl Zeitel in den Räumen der Heinrich-Heine-Bibliothek, Kirchhof 4. Das Stadt- und Kreisarchiv sowie der Verein für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde e. V. laden dazu ein. „Der kaiserliche Gesandte Matthias Held und der päpstliche Gesandte Peter van der Vorst. Ihre Mission auf der Tagung des Schmalkaldischen Bundes 1537 und ihr Quartier in Schmalkalden“: So lautet der vollständige Titel des zweiteiligen Vortrages, der am 14. April fortgesetzt wird. Die Vor- und Nachgeschichte dieser Missionen wird ebenfalls Thema sein.


Text: Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Montag, 12.03.2018, S. 13


https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa110980,62852,,13

Der bundesweiten Tag der Archive, dieses Jahr zum Thema „Demokratie und Bürgerrechte“, fand am 3. und 4. März statt. Im Mittelpunkt standen Ereignisse aus den verschiedenen Jahrhunderten. Die Geschehnisse im Wendejahr 1989, die Wiedervereinigung und Kommunalwahlen gehören dazu wie die Novemberrevolution 1918, Zunftverfassungen, Stadtrechte und Frauenrechte. Auch im Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden gibt es viele interessante Unterlagen zum Thema „Demokratie und Bürgerrechte“ zu entdecken. Obwohl das Archiv dieses Jahr keine Sonderausstellung zum Thema anbietet, können zu den normalen Öffnungszeiten eine Vielzahl von Unterlagen eingesehen werden.

Text: Sandra Gedig
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Samstag, 10.03.2018, S. 15


https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,62824,,15

Vor einige Tagen verstarb in Santiago de Chile die Jüdin Ellen Simonsohn, gebürtig aus Schmalkalden.
Am 3. August 1926 wurde Ellen geboren. Ihre Eltern waren Berta und Alfred Hammerschlag. Mütterlicherseits stammte sie aus der Familie Plaut, die seit dem 18. Jahrhundert in Schmalkalden lebte. Zusammen mit ihrem um sechs Jahre älteren Bruder Hans wuchs Ellen im Haus der Großeltern in der Kothersgasse 2 auf.


Text: Ute Simon
Foto: Ute Simon
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Donnerstag, 15.02.2018, S. 13


https://www.insuedthueringen.de/region/schmalkalden/Nachruf-auf-eine-in-Schmalkalden-geborene-Juedin;art83450,5981747

Die Rhön-Rennsteig-Sparkasse trägt Heimatverbundenheit nicht nur im Namen, sondern lebt und gestaltet sie auch selbst. Mit ihrem Bauvorhaben zur Errichtung einer modernen Filiale am Altmarkt steht sie für die Kundenbindung und Engagement im öffentlichen Raum gleichzeitig ein. Am vorigen Mittwoch gaben mit der Vorstandsvorsitzenden Marina Heller, Bürgermeister Thomas Kaminski und Stadtplaner Uwe Wilke jene Akteure den Startschuss für das Vorhaben, die seit zwei Jahren einen gemeinsamen städtebaulichen Entwurf überlegt haben, der den Interessen des Geldinstituts, der Kommune und ihrer Bürger gleichermaßen gerecht wird.

Foto:

In der historischen Post könnte im Obergeschoss die Kunstgalerie Platz finden, im hinteren Gebäude (Bildmitte) wäre Platz für die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt und womöglich das Archiv. In der eigentlichen Baulücke (Bildmitte vorn) und dem abzureißenden Verbindungsbau entsteht das Kundencenter der Sparkasse.


Text: Hande, Erik
Foto: Hande, Erik
In: Wochenspiegel, Samstag, 27.01.2018, S. 1 und 3

 

https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa280990,61811

Gedenktage und chronikalische Nachrichten im Zeitraum von 1168 bis 1918 (1939) für Schmalkalden und Umgebung haben Sandra Gedig und Ute Simon, Leiterin des Stadt- und Kreisarchivs, zusammengetragen. Ihre Informationen haben sie aus verschiedenen Quellen bezogen. Unter anderem aus dem „Thüringer Hausfreund“, dem „Schmalkalder Tageblatt“, aus Urkunden und Akten des Vereins für Hennebergische Geschichte und Landeskunde oder aus Festschriften von Firmen und Unternehmen.

Text: sö
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Samstag, 06.01.2018, S. 15



https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,61348,,15

In alten Akten entdeckt hat Eberhard Wolf, Mitarbeiter im Stadt- und Kreisarchiv, "Hilfe für Brandgeschädigte".
Zwei Wohnungsbrände mit tragischem Ausgang im vergangenen Jahr haben gezeigt, dass die Gefahr durch Feuer permanent ein großes Problem darstellt. Wie die Beseitigung bzw. Abmilderung seiner Folgen, die oft nur mit Hilfe der Solidargemeinschaft gelingt. Über diese berichtet eine Akte im Stadtarchiv Schmalkalden in der Gruppe „Notstandsmaßnahmen“ mit dem Titel „Collecten für Brand- und dergleichen Beschädigte und weitere Unterstützungen für solche“ aus den Jahren 1852-1876 (C II /11 Nr. 5).


Text: Eberhard Wolf
Foto: Carl Simon (Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden)
In: Freies Wort/ Südthüringer Zeitung, Freitag, 05.01.2018, S. 13



https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,61316,,13

 
 
Powered by Phoca Download